Radfahren lernen in Ottakring- neuer Radübungsplatz für Kinder im 16. Bezirk

Offene Radfahrtrainings und Sommer-Radwochen im Juli und August. Volksschul-Radkurse im Herbst

Seit 1. Juli steht in Ottakring ein eigens eingerichteter Übungsplatz für Kinder-Radfahrkurse zur Verfügung. Der Platz wird im Sommer für Sommer-Radwochen im Rahmen der Summer City Camps genutzt.
Darüber hinaus bietet die Mobilitätsagentur ab 1. Juli jeden Freitag und Samstag kostenlose Radfahrtrainings für Kinder an. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung kostenlos möglich. Radtrainer*innen unterstützen Kinder beim Radfahren üben, lernen und verbessern. Bei Bedarf können Leihräder und –helme vor Ort gratis ausgeborgt werden.

Bezirksvorsteher Stellvertreterin Eva Weißmann begrüßt das neue Angebot für Kinder im Bezirk. Foto: Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Abkühlen und Chillen

Wer eine kleine Pause vom Radfahren braucht oder sich abkühlen möchte, hat am Radübungsplatz in der Ottakringer Straße 200 ebenfalls Gelegenheit dazu. Eine coole Nebelstele bietet Abkühlung und frisches Trinkwasser. Liegestühle und Sitzmöbel laden zum Verweilen ein.

Eine “coole” Nebelstele und Sitzmöbel laden zum Abkühlen und Ausruhen ein. Foto: Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Gratis Radfahrtrainings für Kinder an vier Standorten in Wien

Radfahrtrainings werden an den Wochenenden im Sommer auch am Übungsplatz Naschmarkt, im Radmotorikpark Kaisermühlen und am Radspielplatz Seestadt angeboten. Detailinfos und Termine finden Sie auf fahrradwien.at

Kostenlose Radfahrtrainings für Kinder werden von der Mobilitätsagentur den ganzen Sommer an vier Standorten angeboten. Foto: Mobilitätsagentru Wien/Christian Fürthner

Radfahrkurse für Volksschulen im Herbst

Ab dem Herbst wird der Radübungsplatz in Ottakringer für Volksschul-Radkurse genutzt. Insgesamt bietet die Stadt Wien in diesem Jahr bei 1.000 kostenlosen Kursen an fünf Standorten Kindern der 3. und 4. Volksschule die Möglichkeit das Fahrradfahren zu lernen.

Die kostenlosen Radfahrkurse für Volksschulen werden über klimaaktiv mobil, der Klimaschutzinitiative des BMK im Verkehrsbereich, finanziert und in der Bundeshauptstadt gemeinsam mit der Mobilitätsagentur Wien – im Auftrag der Stadt Wien – organisiert und von Radfahrtrainerinnen und -trainern der Radfahrschulen „FahrSicherRad“, „Schulterblick – Die Radfahrschule“ und „EasyDrivers“ durchgeführt.

Interessierte Pädagoginnen und Pädagogen können sich hier informieren und ab August die Kurse für das Wintersemester online buchen auf: www.fahrradwien.at/radfahrkurse