Besucher des Urban Village Festivals am Wiener Rathausplatz bestaunen die größte Wienkarte aller Zeiten. Foto von Christian Fuerthner

Publikationen und Studien

Die Ergebnisse aus Reports und Studien geben Auskuft, wie die Menschen in Wien unterwegs sind und wie sich das Zu-Fuß-Gehen und Radfahren in unserer Stadt entwickelt. Sie helfen dabei, die urbane Mobilität zu gestalten und weiter zu entwickeln.

Die hier veröffentlichten Publikationen und Reports geben Auskunft über das Radfahren und Zu-Fuß-Gehen in Wien.

Mobilitätsreport 2019

Der Mobilitätsreport ist die bisher umfassendste kombinierte Befragung der Wiener Bevölkerung zum Rad- und Fußverkehr. Er basiert auf der Auswertung von 1.500 persönlichen Interviews mit Menschen, die in Wien zu Fuß und mit dem Rad unterwegs sind. Darüber hinaus wurden 950 Wienerinnen und Wiener telefonisch und online zum Radfahren und Zu-Fuß-Gehen befragt.

Download: Mobilitätsreport Wien 2019

English: Mobility Report Vienna 2019

Wien zu Fuß

Wien zu Fuß Report

Zu-Fuß-Gehen gehört zu den selbstverständlichsten Dingen unseres Alltags. Doch unter welchen Bedigungen gehen Menschen gerne zu Fuß? Worin bestehen die größte Schwierigkeiten und wie viel Platz gibt es eigentlich dafür? Dies und mehr beantwortet der Wien zu Fuß Report.

Download:

Jahr des Zu-Fuß-Gehens Evaluationsbericht

Im Jahr 2015 führte die Mobilitätsagentur eine integrierte Kampagne zum Zu-Fuß-Gehen durch. Informationen zu den Aktivitäten und Veranstaltungen im Kampagnen-Jahr und Ergebnisse finden Sie im Evaluierungsbericht.

Titelbild des Evaluierungsberichts zum Jahr des Zu-Fuß-Gehens. Motiv ist der Rathausplatz, vor dem die größte Wienkarte ausgebreitet ist. Foto von Christian Fürthner

 

Download:

Grundsatzbeschluss Fußverkehr (Strategiepapier der Stadt Wien)

Grundlagen der Fußverkehrsplanung in Wien. Erschienen im Jahr 2014.

Titelbild des Grundsatzbeschluss Fußverkehr. Motiv ist die belbte Mariahilfer Straße. Foto von Christian Fürthner

 

Download:

Fahrrad Wien

Fahrrad Report Wien

Die Mobilitätsagentur hat im Jahr 2012 das Projekt Fahrrad Report Wien, die größte Umfrage unter Radfahrenden in der Stadt, gestartet. Bei der Umfrage werden 4.600 fahrradfahrende Leute direkt auf der Straße befragt, um eine möglichst hohe Qualität der Antworten zu erzielen. Mit den Informationen können die getroffenen Maßnahmen zur Radverkehrsförderung evaluiert werden und es gibt eine Grundlage für die weitere Prioritätensetzung.

Fahrrad Report 2016_Cover

Download:

RadJahr 2013 Bericht

Im Jahr 2013 setzte die Mobilitätsagentur eine integrierte Kampagne zum Radfahren in Wien durch. Informationen zu den Aktivitäten und Veranstaltungen im Kampagnen-Jahr und Ergebnisse finden Sie im Evaluierungsbericht.

Titelbild des Evaluierungsberichts zum RadJahr 2013

 

Download:

Grundsatzbeschluss Radverkehr (Strategiepapier der Stadt Wien)

Grundlagen der Radverkehrsplanung in Wien. Erschienen im Jahr 2013.

Titelbild des Grundsatzbeschluss Radverkehr. Motiv: Radfahrende bei der Secession.

Download:

Radfahren und Zu-Fuß-Gehen mit Kindern

Mit Kindern unterwegs in Wien

In der Broschüre “Mit Kindern unterwegs in Wien”  haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, damit Sie und Ihr Baby zu Fuß oder per Rad sicher und bequem durch die Stadt kommen.

Titelblatt der Broschüre "Mit Kindern unterwegs in Wien"

Download: Mit Kindern unterwegs in Wien

Leitfaden zur Kindergarten-Mobilitätsbox

Dieser Leitfaden gehört zur gratis Mobilitätsbox für Kindergärten in Wien. Bei der Mobilitätsbox handelt es sich um eine Kiste, die Spiel-, Experimentier- und Bewegungsmaterialien beinhaltet.  Der Leitfaden stellt viele unterschiedliche Aktionsideen zur Mobilitätsbildung vor. Das Angebot richtet sich an ElementarpädagogInnen. Mehr zur Mobilitätsbox

cover_Leitfaden_Box

Download: Leitfaden zur Kindermobilitätsbox

Mit Anna unterwegs in den Kindergarten

Zu-Fuß-Gehen, Radfahren und Straßenbahnfahren gehören in Wien zum Alltag jedes Kindes. Dass der Weg zum Kindergarten zu Fuß und mit dem Laufrad ein spannendes Abenteuer sein kann, wird im Kinderbüchlein „Mit Anna unterwegs in den Kindergarten“ mehr als deutlich. Auf dem Laufrad, im Lastenrad und zu Fuß entdeckt die kleine Anna ihre Umwelt – und das ist wunderbar spannend. Das Buch ist für Kinder von zwei bis sechs Jahren geeignet.

Konzept, Gestaltung und Produktion: Stöpsel, Monopol Medien GmbH
Illustrationen: Artur Bodenstein

Bestellen Sie das kostenlose Büchlein unter office@mobilitaetsagentur.at

Die Stadt & Du. Entdecke Wien auf Schritt und Tritt.

Das Programm zur Mobilitätsbildung „Die Stadt & Du“ vermittelt Volksschulkindern, wie schön es ist, sich aktiv, sicher und klimaschonend durch die Stadt zu bewegen. Das kostenlose Angebot für Volksschulen umfasst pädagogisches Material zu den Themen Schulweg, Grätzl entdecken und Radfahren.

Hier finden Sie alle Materialien zum Download.

Aktiv Gesund zu Kindergarten und Schule

Im Rahmen des Forschungsprojekts “Aktiv Gesund zu Kindergarten und Schule” das vom Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) und der Mobilitätsagentur Wien gefördert wurde, erstellte die Universität für Bodenkultur (BOKU) erstmals einen umfassenden Überblick über schulische Angebote in den Bereichen Gesundheit, Verkehr und Mobilität. Die Angebote wurden systematisch erfasst und kategorisiert und stehen für das Schuljahr 2019/20 in einer Broschüre zur Verfügung.

Download: Broschüre “Aktiv Gesund”

Wiener Schulstraßen

Sogenannte Schulstraßen sind eine Maßnahme, um die Schulwegsicherheit zu erhöhen. An Schultagen gilt dabei 30 Minuten vor Schulbeginn ein Fahrverbot für Kraftfahrzeuge. Ziel ist, das Verkehrsaufkommen vor Schulen und den Eltern-Bringverkehr zu reduzieren.
Im Herbst 2018 wurde die Maßnahme erstmals in Wien vor einer Volksschule erfolgreich getestet. Im Herbst 2019 folgte ein weiterer Pilotversuch zur Umstzung der Schulstraße auch zu Unterrichtsende. Beide Versuche wurden begleitend untersucht. Hier finden Sie die vollständigen Berichte:

Marktrecherche: Temporäre physische Barrieren für Schulstraßen

Neben den Fahrverbot-Schildern, die auf die „Schulstraße“ aufmerksam machen, wird der Straßenabschnitt während des Fahrverbots abgesperrt. Für diese temporäre physische Sperre stehen verschiedene Produkte zur Verfügung. Eine Marktrecherche gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Ideen.

Hier geht es zum gesamten Bericht zur Markrecherche.

Der öffentliche Platz vor der Schule. Umsetzungsstrategien zur Nutzung und Gestaltung
(Studie im Auftrag der MA 18 – Stadtentwicklung und Stadtplanung, 2012)

Die sozialräumliche und bedürfnisorientierte Studie untersucht die Bedeutung und Potenziale von Schulvorplätzen für ihr städtisches Umfeld. Erstmals wurden die Vorplätze von Wiener Schulen einer vielschichtigen empirischen Analyse unterzogen. Hier geht es zur vollständigen Studie.

Jahresberichte der Mobilitätsagentur

Mit zahlreichen Aktionen, Veranstaltungen und Services motiviert die Mobilitätsagentur Wien zum Zu-Fuß-Gehen und Radfahren in der Stadt. Alle Aktivitäten der vergangenen vier Jahre finden Sie in den Jahresberichten. Ab dem Jahr 2017 wurden Jahresrücklicke online aufbereitet.

Hier zum Ansehen und Herunterladen:

Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2017

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2015

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2012