Gemeinsam auf der MaHü Event # 23

Bei der Aktion "Gemeinsam auf der MaHü" machten im Frühjahr 2017 die Bezirksvorsteher des 6. und 7. Bezirks gemeinsam mit der Mobilitätsagentur die Besucherinnen und Besucher der Mariahilfer Straße darauf aufmerksam, welche Regeln in der Fußgängerzone gelten. Ziel der Aktion: Rücksichtnahme und respektvoller Umgang miteinander.

In der Fußgängerzone Mariahilfer Straße ist das Radfahren, Skate- und Longboardfahren erlaubt. Damit das funktioniert müssen sich alle rücksichtsvoll verhalten und die Geschwindigkeitsbegrenzung einhalten. Mit der Aktion wurden die Radlerinnen und Radler aufgefordert, langsam und vorausschauend zu fahren. Auch für Menschen, die zu Fuß oder auf Skateboards unterwegs sind, gilt es, achtsam zu sein.

„In der Mariahilfer Straße sind täglich tausende Wienerinnen und Wiener unterwegs. Damit alle ihren Aufenthalt in der Fußgängerzone genießen können, gilt es, eine einfache Regel zu beachten: Rücksichtnahme! Darauf machen wir bei der Aktion aufmerksam“, erklärten im Mai 2017 Thomas Blimlinger, Bezirksvorsteher des 7. Bezirks, und Markus Rumelhart, Bezirksvorsteher des 6. Bezirkes.

Google Maps
aktivieren