Beat the Street bewegt Wiens Kinder Event # 82

Mehr als 112.000 Kilometer wurden zwischen 15. Oktober und 22. November in Donaustadt und Simmering gemeinsam zu Fuß zurückgelegt. Insgesamt 20 Schulen machten beim Bewegungsspiel mit. Wir gratulieren allen Kindern, Eltern, Großeltern und LehrerInnen die das gemeinsam geschafft haben. In der Donaustadt freut sich die GTVS Hammerfestweg über den ersten. In Simmering gingen die Volksschule Braunhubergasse und die ZIS am Herderplatz als Sieger hervor.
Ein Mädchen sammelt Kilometer, beim Bewegungsspiel

Spielerisch zu mehr Bewegung

„Beat the Street“ motiviert auf zeitgemäß spielerische Art zu mehr Bewegung. An sogenannten Beat Boxen, die im Bezirk oder Grätzl verteilt sind, können Punkte gesammelt und Preise gewonnen werden. Die Schulen bilden Teams und sammeln gemeinsam. Das Schöne daran: Freunde, Eltern und Großeltern können die Kinder beim Punktesammeln unterstützen und deren Teams zum Sieg verhelfen. Auch Vereine, Firmen, Jugend – oder Seniorengruppen können mitmachen. Beat the Street spielen kann man auf dem Schulweg, aber natürlich auch bei allen Wegen in der Freizeit. Alle Infos zum Projekt: Beat the Street

Fußballstar Steffen Hofmann unterstützt das Bewegungsspiel

Bewegungsspiel in der Donaustadt und in Simmering

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: „Zu-Fuß-Gehen macht Freude und bringt die Menschen zusammen. Das Spiel „Beat the Street“ hat gezeigt, dass Zu-Fuß-Gehen weder eine Frage des Alters noch des Wohnortes ist. Besonders freue ich mich darüber, dass so viele Kinder ihre Eltern und Großeltern dazu gebracht haben, mit ihnen gemeinsam hinaus zu gehen.“

Petra Jens, Fußgängerbeauftragte: „ „Beat the Street” motiviert dazu, im Alltag häufiger zu Fuß zu gehen. Regelmäßige Bewegung, zum Beispiel auf dem Schulweg, trägt dazu bei, dass Kinder sich besser konzentrieren können. So leben sie nicht nur gesünder sondern lernen auch sicheres Verhalten im Verkehrsgeschehen.“

Beim Auftakt von “Beat the Street” sportelte Ex-Fußballprofi Steffen Hofmann mit hunderten Kindern. Seine Stiftung unterstützt das Bewegungsspiel.

„Beat the Street“ wird von der Mobilitätsagentur Wien und der Firma Dopplinger & Dopplinger in Kooperation mit dem Stadtschulrat für Wien umgesetzt.

In der Donaustadt mit Unterstützung der Bezirksvorstehung Donaustadt, Wiener Gesundheitsförderung – WiG, Wiener Kinderfreunde und MA 13. In Simmering wird „Beat the Street“ durch das Rahmenprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union gefördert und gemeinsam mit „Smarter Together“ durchgeführt.

Google Maps
aktivieren